Wenn Deine Vagina ein Sexspielzeug wird

„Become a sex toy and win cold hard cash“ – mit dieser Zeile wird darum geworben, dass Frauen ihre Vagina fotografieren, online stellen und diese dann im Netz von anonymen Usern bewerten lassen. Es fängt schon damit an, dass es genau genommen die Vulva ist, welche fotografiert wird. Die falsche Betitelung vom amerikanischen Veranstalter steigt so unpassend ein, wie es das gesamte Projekt ist. Die Suche nach der schönsten „Pussy“ kam von einem Mann ausgerufen, welcher Basis Blow-job-Maschinen für Männer entwickelt.

#havealook, aber nicht erschrecken: autoblow2.

Das Ganze ist der weiblichen Vagina nachempfunden, besteht aus einer Röhre in welche der Penis über die Öffnung eingeführt werden kann und kann in unterschiedlichen Stufen bedient werden. Die Öffnung ist einem Mund nachempfunden, doch dies war Brian, dem Erfinder, nicht genug. Um die Fantasie weiter anzuregen, wollte er diese in Form einer Vulva anbieten. Doch nicht irgendeine Vulva, nein, er wollte die schönste finden und den Männern so ermöglichen, einen persönlichen Bezug aufzubauen.

FOUND MY MEE has a question: Braucht die Welt so etwas? Wirklich?

Hier sei angemerkt, dass jede Frau über 18 Jahren an dem Wettbewerb mitmachen kann, nicht nur jene, die ihre Profession in diesem Bereich haben. Bitte Mädels, schaut Euch dieses Video an. #havealook: Vaginacontest #haveanopinion. Despektierlicher geht es kaum.

FOUND MY MEE has a question: Wie kann jemand so über die Vulva einer Frau sprechen? Wie, wie, kann man die Form einer Vulva mit in der Hand zusammengequatschtem Aufschnitt abbilden?

Nachdem die Bewertung von irgendwelchen Fremden im Internet vorgenommen ist, wird die Vulva der Gewinnerin und die der Zweit- und Drittplatzierten in 3D eingescannt, um diesen Abdruck dann als Eingang der Blow-Job-Maschine zu nutzen. Hier kommt die nächste Beschneidung der Frau gegenüber: Haare können nicht eingescannt werden, glatt muss es sein.
Auf der Seite findet ihr unten ein weiteres Video, wo der Prozess begleitet wurde, wie die drei Gewinnerinnen auf den Sponsor treffen und er deren Vulva einscannt.

FOUND MY MEE has a question: Aus welchem Anstand und Respekt heraus kann es möglich sein, dies zu filmen und online zu stellen? Und mit welchem Gefühl ihrer selbst sind die Frauen ausgestattet, die hier mitmachen?

Dieses Video wurde direkt im Vertrag festgehalten:
„The Sponsor may make audio and video recordings of the 3d scanning process. The Winners will have the option to have their faces and or voices obscured in the photos and/or videos released to the public.“ – Der Sponsor darf den Prozess des Scannens einfangen und verwenden.

Hier ein paar weitere Einzelheiten über den Vertrag, welchen man abschließt.

„All winners must agree to allow The Sponsor to obtain a 3d scan of their genitals. Winners must be completely nude from the waist down in order for The Sponsor to obtain a 3d scan. The Sponsor will use its best efforts to quickly obtain a usable scan. Winners agree to assist The Sponsor during the 3d scanning process to obtain a usable scan.“ – Alle Gewinner willigen ein, einen 3D-Scan von dem Sponsor durchführen zu lassen und sind dafür von der Taille an komplett nackt. Sie assistierten dem Sponsor einen möglichst guten Scan zu erhalten.

„By submitting your photo or photos to this contest, you grant the Sponsor the right to use your photo or photos in Sponsor’s marketing materials in perpetuity. Entrants to this contest will not receive remuneration for their submissions. … Winners agree to accept a one time payment for the use of their likeness on the Sponsor’s adult products and in the Sponsor’s marketing materials.“ – Bei der Teilnahme des Wettbewerbs gibt man alle Rechte des Fotos an den Sponsor ab, welcher diese dann nutzen kann. Die Frauen erhalten keinerlei monetären Ausgleich außer dem Preisgeld.

FOUND MY MEE has a question: Mädels, würdet Ihr wirklich Eure Weiblichkeit für ein billiges Preisgeld hergeben, sodass jemand anderes, noch dazu ein Mann, Profit aus Euch schlagen kann? Und das mit dieser Ansprache?!?

Um diesen abstrusen Konstrukt eine vermeintliche Professionalität zu geben, gibt es das sogenannte vulvapaper, welches die Werte in Statistiken gepackt hat. #havealook vulvapaper
In der ersten Runde Juni und Juli 2015, denn es gibt inzwischen mehrere, haben 182 Frauen ein Foto hochgeladen, welches von 134.707 Bewertern aufgerufen wurde und insgesamt zu 2.766.671 Stimmen führte. Kurze Anmerkung hier: Wer eine Vulva bewerten möchte, bekommt man durch Zufall ausgewählte Bilder welche man dann mit not hot (1) oder super hot (10) bewerten kann. Man kann so viele Bilder bewerten, wie man möchte, daher auch die hohe Anzahl an Bewertungen, wobei jeder wohl im Schnitt 21 Fotos bewertete und jedes Foto im Schnitt 15.285 Wertungen bekam.

FOUND MY MEE has a question: Ist es wirklich respektvoll, eine Vulva, das intimste einer Frau, zu bewerten und somit auch abzuwerten?

Autoblow2 sieht sich in absoluter Professionalität, endlich Licht ins Dunkel der Vulva-Diversität zu bringen. Einerseits wird die Vulva einer Frau mit wirklich billigen Worten beworben, „now you can fuck the winning pussies from the vagina contest“, „you can enter your vagina for a chance to win $ 500“, dann sind Vorgaben über die Behaarung getroffen und dann meint man wissenschaftliche Studien zu führen? Das man so ein despektierliches Projekt hierfür benutzt und sich dadurch profiliert, ist durchaus eine Ansage. Man kann sich im vulvapaper die Studien ansehen, zum Beispiel welche Größen die einzelnen Labia haben, woher die Bewerber und Bewerter haben etc., aber Mädels, bitte lasst Euch durch so etwas nicht verunsichern oder beeinflussen. Die eine gute Aussage, die getroffen wurde, ist, (wenn auch unglücklich formuliert) dass “einfache“ und „komplexe“ Vulvas nahezu gleich viel Liebhaber haben.

Dies zum Wettbewerb. Was FOUND MY MEE hierbei dringend festhalten möchte: Mädels, wenn ihr ein Abbild Eurer Vulva, Eures heiligen Raumes, in die Öffentlichkeit gebt, sodass jeder Beliebige es anschauen kann, ist das keine gute Energie für Euch. Denn diese wird Euch erreichen, so ist es das natürliche Gesetz. Dabei müsst ihr bedenken, dass diejenigen die sich Eure Vulva anschauen, über eine Seite für ein Blow-Job-Gerät kommen. Entsprechend ist es in Frage zu stellen, wie viel Respekt, Anstand, Ehrung, Dankbarkeit, Gefühl und Umsicht in deren Bewertung enthalten ist. Wenn dann die Energie Deiner Vulva auch noch in die Hände von Männer kommt, welche sich darin befriedigen, ist es sicherlich keine gute Kraft, die Dich dadurch erreicht. Wenn man dann auch noch bedenkt, dass die Zweitplatzierte eigentlich garnicht mitmachen wollte und ihr Freund sie dazu überredet hat – undenkbar.

Mädels, wisst darum, dass wenn ihr ein Stück von Euch rausgebt, die energetische Verbindung zu Euch dadurch gegeben ist. Also tut es nicht. Achtet auf Euch, wahrt Euch!

Der Vagina Contest: Definitiv FOUND MY MEE Shit.

Seid es Euch wert!

 

FOUND MY MEE HAS A QUESTION – In dieser Kategorie werden Artikel, Aktionen, Webseiten etc. gezeigt, welche  nicht mit den Werten von FOUND MY MEE vereinbar sind. FOUND MY MEE fragt die Welt, warum und ob so etwas nötig ist.
Auch soll hier gezeigt werden, was es alles gibt und Mut geben, nicht alles gut finden und machen zu müssen. 

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s