Life is live

Eine bunte Explosion voller Gefühl, Momente, Hoffnung und Hingabe, von Freude und Leid geprägter Emotionen, Wärme, unerwarteter Wendungen und Neuanfängen, Verzweiflung und purem Glück – das ist das Leben.

Life ist live, die Headline ist ganz klar. Jeder weiß darum. Aber leben wir auch so? Nehmen wir das Leben wie es ist, leben den Moment und, ja tatsächlich, leben wir?
Das Leben spielt sich in der Gegenwart ab. Live und in Farbe. Setzt sich zusammen aus Milliarden von Momenten doch ist am Ende nicht mehr als das, ein Moment. Den gilt es zu leben. Zu spüren in all seinen Facetten, zu hören, zu riechen, zu schmecken.
Farbenreich, aufregend, intensiv. Manchmal schwer auszuhalten. So fühlt sich das Leben an!
Alles live. Alles original. Alles pur. Alles unzensiert.

Im Augenblick ist die Fülle des gesamten Universums verpackt. Wie die Wissenschaft bereits lange bestätigt hat, besteht dieses, wie auch der Moment, aus vibrierenden Energie-Wellen. Nicht mehr und nicht weniger. Je nachdem wie sehr wir uns dem hingeben, können wir also entsprechend viele Facetten des Lebens kennen lernen.
Jeder Moment eine andere Schwingung, eine andere Vibration. Alle zusammen genommen, entsteht insgesamt eine große Symphonie, die Symphonie des Lebens. In ihrer puren, originalen Form schöner, als jeder Komponist sie schreiben könnte. In ihrer Vollkommenheit nur spürbar, wenn wir ihr uns komplett hingeben.

Aber welche Symphonie spielen wir im Alltag? Einem Alltag, welcher von Strukturen geprägt ist, welche wir uns festlegen um im Weltlichen eine vermeintliche Sicherheit zu erlangen.
Doch nur im Jetzt findet das Leben statt, nur live können wir handeln, etwas verändern, etwas vorbereiten. Nur der Moment hat die Kraft, unser gesamtes Leben von einer auf die nächste Sekunde zu verändern – wenn wir uns drauf einlassen, wenn wir nicht nur dem gewohnten Trott nachgehen. #Quantensprung.
Denn es ist ja so: Um sich das Überleben zu sichern, muss der Mensch die Zukunft planen und aus der Vergangenheit lernen. Dafür legen wir die besagten Strukturen des Lebens an. Wir suchen, weltlich gesprochen, Sicherheit und treffen dafür gewisse Vorkehrungen. Damit wir uns das, was wir dafür brauchen, anschaffen können, müssen wir aktiv werden, arbeiten gehen. Für jeden Moment gut versorgt zu sein, das ist unser Antrieb.

Dass der Mensch dazu neigt, sich einem ganzes System bedingungslos widmen zu müssen, welches weit über die Grundversorgung hinaus geht, ist eine andere Sache. Das ist der berühmte goldene Käfig, den manche als Luxus bezeichnen würden.
Viel zu viel ist in einen Moment gepackt: Vergangenheit, Zukunft, Systematik, Gesetzmäßigkeit, Bürokratie, Absicherung, Bewertung, Emotionen, Errungenschaften usw.. Das ergibt die Schwierigkeit des Lebens. Man ist nicht mehr frei.
Die Sicherheit ist im weltlich „garantiert“, doch den Moment leben kann man nur mit dem Herzen. Er ist nicht durch weltliche Währung zu erkaufen. Die Formel ist nicht „je mehr weltliches Sicherheit“ desto „mehr Glück im Moment“. Wer schon einmal in ärmeren Gegenden unterwegs war, weiß, dass diese oftmals viel mehr Glück empfinden können als wir. Sie leben. Sie erleben alle Seiten des Lebens.
Die Ironie ist, dass all unsere weltlichen Vorkehrungen nur darauf abzielen, dass wir dann ganz den Moment genießen können. Ihn leben, spüren und feiern können. Sich immer wieder Räume schaffen, in denen man sich komplett in den Moment fallen lassen kann, sich verlieren darf, eintauchen in das Wunder das da heißt Leben. Zu zelebrieren.

Und dazu gehören alle Facetten. Wir wollen immer in Balance und Harmonie bleiben, wir wollen keinen Schmerz. Daher trauen wir uns nicht, unser Herz zu öffnen. Paradox. Denn nur im Herzen kann man den Moment wirklich leben, spüren, aufnehmen. Keiner kann das Leben vorplanen. Und erst recht nicht aus der Vergangenheit heraus leben. Keinen Schutz vor Schmerz bauen. Wir müssen verstehen, das Leben ist live. Es hat seinen ganz eigenen Strom. Je mehr wir versuchen eigene Kurse vorzugeben, desto mehr spült es uns durch. Je mehr wir vertrauen, desto höher tragen uns die Wellen.
Das tolle ist, je mehr wir bewusst, also im Moment, leben, desto schöner ist das Leben. Man wird erkennen, dass jeder Moment, auch die „schweren“, eine totale Schönheit in sich tragen. Man kann sie bewusst erleben und aushalten. Sie fühlen sich gut an, nach Leben an. Sind Teil der  Symphonie.

FOUND MY MEE Hit: Um Dir Deine Balance zu wahren, schaff einen Gegenpol zur Situation. Ist das Leben gerade schwer, geh es feiern, bring Leichtigkeit rein. Surfst Du auf großen Wellen des Glücks, bleibe im Herzen ruhig. So wird es Dir immer gut gehen.

Hast Du Dich schon einmal komplett in einen Moment begeben? Vollkommen losgelassen und Dich vom Herzen leiten lassen? Mit jeder Faser gefühlt? Das ist der Moment, in dem Du vollkommen mit Deinem Inneren verbunden bist, und dabei total frei. Live. Verbunden mit Deiner inneren Kraft, Deiner Energie. Simultan bist Du damit auch mit Deinem Umfeld, mit der Energie um Dich herum verbunden. Du bist eins mit dem Universum, Deine Schwingung schwingt mit der natürlichen Grundschwingung des Universums mit, sprich, Deine Energie schwingt vollkommen frei und in Deinem persönlichen Fluss, Deinem persönlichen Optimum, Deinem persönlichen Potential. Somit hast Du in dem Moment nicht nur Deine eigene gesamte Kraft zur Verfügung, was schon mehr als genug wäre, sondern die des Universums auch.

Das ist der Moment, in dem #Wunder geschehen.

Energieströme, welche nur aus dem natürlichen Fluss heraus entstehen können. Energieströme, welche Dich höher tragen als es je geplant sein kann. Energieströme, die andere Gesetzmäßigkeiten haben. Energieströme, die Dir pures, ungefiltertes Gefühl schenken. Energieströme, die für den Moment unmögliches möglich machen. Energieströme, die aus der klassischen Physik ausbrechen um auf Quantenebene Wunder zu erschaffen. Energieströme, die voller Lust sind. Voller Glück, voller Kraft, voller Freiheit, voller Intensität, voller Erweiterung. Live, und doch außerhalb von Raum und Zeit, denn in ihnen fließt alles, jede Dimension, zusammen.

Erst, wenn Du Dich dem Moment hingibst, ist es Dir auch möglich, Dein Gegenüber wirklich wahrzunehmen, dessen Energie zu spüren. Miteinander zu verschmelzen, wenn man mag. Und Mädels, wenn wir schon beim Miteinander, bei Zweisamkeit sind, ist es nicht das Schönste, jemand anderen wirklich wahrnehmen und spüren zu können? Ihm ganz ganz nah zu sein. Damit ist nicht so sehr die körperliche als viel mehr die energetische, geistige Nähe gemeint. Sie ist stärker als alle anderen Ebenen. Du wirst es spüren.

FOUND MY MEE sagt, die ersten Male die man erlebt sind prägend. Unser Wunsch ist es, dass unser Leben nach unseren Wünschen verläuft. Wir alle wollen schöne Erfahrungen sammeln, wir alle haben eine grobe bis genaue Vorstellung darüber, wie sich dies gestaltet. Doch nicht immer ist der Lebensfluss so, dass alles so aufgeht wie wir es uns ausgemalt haben. Manchmal verlaufen die Farben ganz anders als gedacht. In den Momenten sind wir entsprechend nicht ganz bei uns, nicht im Moment. Und natürlich ist es auch kaum möglich, wirklich jede Sekunde in Präsenz zu leben. Aber es gibt entscheidende Sekunden, wie die ersten Male in jeglicher Hinsicht, welche unser Leben maßgeblich prägen und daher auch gut gelegt und verankert werden müssen. Sie sollen mit größtmöglicher Achtsamkeit und Präsenz gelebt werden – und zwar nicht nur mit körperlicher, sondern vor allem mit geistiger, damit man sie fühlt. Darum geht es, man bekommt ein Gefühl dabei und verknüpft es damit. An dieser Stelle sein kurz angemerkt, dass es wirklich um das Gefühl geht und nicht um die daraus resultierenden Emotionen.

Wie kann man also bestmöglich präpariert sein, um Momente im Leben wirklich leben zu können? Die Antwort ist bereits gegeben: Man bereitet sich vor. Man überlegt für sich, mit welchen Werten man gewissen Situationen erleben möchte und bereitet sich entsprechend weltlich und vor allem auch im Geiste möglichst gut darauf vor. Dies bringt eine gewisse Achtsamkeit mit sich. Und dann, im entscheidenden Moment, lässt man los. Gibt sich hin, öffnet sein Herz und nimmt einfach auf. Ohne Wertung, ohne Urteil, live und in Farbe.

Das ist das Geheimnis. Vorbereitet zu sein und dann das Konstrukt abzugeben und sich von der Energie, vom Leben, leiten zu lassen. Denn hier kommt das zweite Geheimnis: Die Energie, lässt man sie frei fließen und beeinflusst sie nicht, wählt immer den für einen optimalsten Weg. Das ist ein natürliches Gesetz. Wir müssen einzig und allein unser Herz öffnen, dies ist die Stärke die uns abverlangt wird und uns noch im selben Moment beschenkt. #Mut. #Herz. #Gefühl.

Wisse, es gibt keine gewöhnlichen Momente. Jeder Moment ist einzigartig. Jeder Moment ist wertvoll. Wie auch immer er geprägt sein mag. Schenk ihm mehr Aufmerksamkeit. Geh mit Neugier und einer gewissen Spur Forscherdrang an die Sachen ran, das wird Dir eine gute Relation geben und auch die schweren Momente besser überstehen lassen. Sei #spontan, #flexible, #frei, #unabhängig. Hab #Lust, #Vertrauen#, #Neugierde, #Spaß. Erfreu Dich an Kleinigkeiten. Dieser Zeitgeist bietet Dir die allerbesten Voraussetzungen, die Momente, das Leben voll auszukosten. Es gibt einen Unterscheid zwischen leben und einfach zu existieren. Aber es gibt keinen großen Unterscheid zwischen einfach zu existieren und Stillstand, Tod. Sei es Dir wert, trau Dich live zu gehen. #YOLO. #carpediem. #Amen.

Seid es Euch wert!

 

HINGABE – In dieser Kategorie geht es um emotionale Themen, um Werte und die verschiedenen „erste Male“. Im Leben geht es um Momente und dessen Zauber soll hier gezeigt werden.  

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s